Aktuelles

Leben, Tod und Sterben – Theaterstück der „Tabutanten“ lädt ein

Sie werden lachen, es geht um den Tod“ – das gleichnamige rund einstündige Improvisationstheater gastiert am 4. April 2024 um 19 Uhr in der evangelischen Kirche, Steverstraße 5, in Senden. Entwickelt von Christine Holzer und Simone Schmitt lassen die beiden Schauspielerinnen in charmanter Interaktion mit dem Publikum Szenen zum Thema Leben, Tod und Sterben live vor Ort entstehen. Das Publikum gibt verbal Inspirationen vor, die in dem spontanen Schauspiel umgesetzt werden.

Holzer und Schmitt, bekannt als „die Tabutanten“, zeichnen sich durch ihren humorvollen und gleichzeitigen respekt- und würdevollen Umgang mit ihren Themen aus. Die beiden Theaterpädagoginnen verfügen über langjährige Bühnenerfahrung und spielen deutschlandweit auf verschiedenen Bühnen.

Organisiert wird die Veranstaltung am 4. April vom Hospizkreis Senden. „Zu dem Theaterstück sind alle Interessierten herzlich eingeladen“, betont Agnes Finkenbrink, Vorsitzende des Hospizkreises. Der Eintritt zu der öffentlichen Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

Weitere Informationen: https://www.dietabutanten.de